Panasonic Cleansing Brush

[Werbung] Welche Frau wünscht sich nicht einen makellosen Teint? Um die Haut entsprechend strahlen zu lassen, müssen die Poren gereinigt werden. Damit dies effektiv erzielt werden kann, bietet sich die leicht bedienbare Panasonic Cleansing Brush an.

Um eine sanfte Tiefenreinigung zu erreichen gibt es viele Möglichkeiten, dennoch ist nach meiner Erfahrung keine besser geeignet als mit einer elektronischen Bürste. Damit die Haut richtig gepflegt wird und erstrahlt, hat sich Panasonic etwas tolles einfallen lassen und die Cleansing Brush mit einem modernen Design auf den Markt gebracht.

Die 3in1 Cleansing Brush verwöhnt die Haut mit Mikroschaum, die eine gründliche und sanfte Porenreinigung verspricht. Das volle Paket umfasst die Cleansing Brush, das Akkukabel, zwei Bürstenaufsätze, einen Halter und die Anleitung.

Zubehör der Panasonic Cleansing Brush

Panasonic Cleansing Brush

Due weiche Bürste hat ultrafeine spitz zulaufende hygienische Borsten, die für ein sanftes Reinigungsgefühl sorgen. Dank der speziellen Kammer lässt sich das persönliche Reinigungsprodukt einfügen und binnen Sekunden zu Mirkoschaum umwandeln. Die zweite Bürste besteht aus Silikonstiften und kämpft gegen die Probleme der Haut an. Dank der tiefenden Reinigung, sollte diese bürste nur wenige Male die Woche verwendet werden. Zusätzlich hat die Cleansing Brush eine Wärmeplatte, die für eine optimale Make-Up Entfernung sorgt.

Käuflich zu erwerben ist die Panasonic Cleansing Brush mit Wärmeplatte für eine optimale Reinigung bereits ab 179,90 €.

Die Anwendung der Panasonic Cleansing Brush

Anwendung der Cleansing Brush Panasonic

  • Die Wärmeplatte (43° C oder 48° C) aktivieren, um das Make-Up wirkungsvoll zu lockern. Dafür wird einfach die Unterseite der Cleansing Brush über das Gesicht geführt.
  • Um eine besonders gründliche Reinigung zu erreichen, wird mit der weichen Bürste ein Mikroschaum produziert. Dafür wird das bevorzugte Reinigungsprodukt in die hintere Oberseite, in die speziell dafür entwickelte Kammer, eingefügt und durch den Knopf auf „Brush“ aktiviert.
  • Jede Haut kämpft mit ihren Problemzonen! Die zweite Bürste mit der Silikonspitze unterstützt die Anforderungen der Haut. Die Porentiefereinigung sollte ein- bis zweimal pro Woche die „T-Zone“ reinigen.
  • Voilá die Haut ist porentief gereinigt, wie es mit der Hand nicht möglich wäre!

 

Die Bedienung ist dank der Anleitung verständlich und leicht. Da es einige Funktionen sind, ist es ratsam diese vorher auch zu lesen. Nach der ersten Reinigung fühlt sich die Haut gleich gereinigt an und der Mirkoschaum ist sehr angenehm. Auch die zweite Bürste, die sich vor allem um meine Stirn und Nase kümmert, ist sehr angenehm. Grundsätzlich habe ich das Gefühl, dass sich mein Hautbild binnen der Tage verbessert hat. Ob sich dies auf langer Sicht komplett verbessert und die Haut weiterhin geschmeidig bleibt, kann ich erst nach einiger Zeit verraten! Mein endgültiges Ergebnis nach einigen Monaten werde ich auf Facebook bekannt geben, dennoch bin ich jetzt schon begeistert – obwohl der Preis am Anfang doch recht abschreckend wirkt.

#PanasonicCleansingBrush #Werbung #Konsumgöttinnen

16 KOMMENTARE

  1. Ich habe eine Gesichtsreinigungsbürste von Clarisonic und finde, dass meine Haut nach der Anwendung immer sehr schön weich ist und sich einfach gut anfühlt. Einen Langzeiteffekt in Punkto Porenverfeinerung konnte ich jedoch nie fest stellen. Ich bin gespannt, ob das bei Dir und der Panasonic Cleansing Brush, die ja doch nochmal teurer ist, anders sein wird. Jedenfalls viel Vergnügen beim weiteren Testen 🙂

    • Danke 🙂 ich verwende sie weiterhin nach dem Duschen und kann schon nach einer Woche sagen, dass mein Hautbild viel feiner und schöner geworden ist. Über den langfristigen Test halte ich auch auf dem Laufenden! 😀

  2. Auf diesen Bericht hab ich gespannt gewartet. Ich dank dir für deine ersten Eindrücke und würde mich über weitere Erfahrungen freuen.

  3. Der sieht sehr sanft aus 🤔🤔🤔 hmmm

    Nicht schlecht Panasonic! Schlichter Design! Nicht zu groß. Mir ist die Handhabung sehr wichtig.

    🤔🤔🤔🤣

  4. Das scheint ja eine tolle Reinigung für das Gesicht zu sein ich glaub muss wohl auch mal eine kaufen oder aber Gewinnen 😉

  5. Ich bin auch schon oft davor gestanden, aber bisher hab ich sie mir nicht geholt . Hat man nach einer Weile während Benutzung das Gefühl, das es unangenehm wird ?

    • Also der Aufsatz für den Mikroschaum: Nein, niemals. Die ist so flauschig weiche, ich muss mich immer schauen das ich aufhöre und nicht zu lange putze. Die andere für Problemzonen, hm die ist etwas härter. Zwar nicht unangenehm, aber kein vergleich zu der Flauschigkeit davor. Daher beschränke ich mit dem zweiten Aufsatz nur einmal die Woche.

  6. Hmmm wenn ich den Bericht so lese und auch eure Kommentare dazu, dann komm ich doch wieder ins grübeln. Ehrlich gesagt, dachte ich nicht, das so eine Bürste wirklich was bringt, ausser einem kurzfristigem angenehmen Gefühl. Nina, ich bin gespannt was du wieder berichten wirst!!!

  7. Dankeschön für deinen ausführlichen Bericht ich habe bis jetzt immer mit mir gerungen ihn mir zuzulegen da mich der Preis doch etwas abgeschreckt hat aber ich denke nächstes Jahr werde ich mir doch einen zulegen 😍

    • Ich liebe sie immer noch und benutze sie mind. 3x die Woche. Ich werde in naher Zukunft Teil 2 von der Bürste schreiben (auf Facebook).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here