Follow:
Baby, Kind & mehr

Ein Bauspaß für kleine Handwerker – AMIGO

Im Garten der Kinder steht ein großer, alter Baum. In seiner mächtigen Baumkrone möchten die Kinder ein Baumhaus bauen. Freudig machen sie sich ans Werk. Im Schuppen sind Werkzeug, Nägel und genug Holzbretter und Dachschindeln für bis zu drei Stockwerke. Jedes Stockwerk besteht aus vier Bauwürfeln. Um einen Bauwürfel zum Bauchen zu bringen, müssen die Spieler drei Bauplättchen richtig miteinander kombinieren. Doch sie sollten sich beeilen, denn am Himmel machen sich dunkle Wolken breit und ein Sturm zieht auf. 

Bevor der Spaß beginnen kann, bedarf es natürlich allerhand Vorbereitungen. So wird vor jedem Spiel zunächst der Baum aufgebaut: Baumstamm und Baumkrone werden zusammengesteckt, oberhalb des Stamms wird die Plattform aufgelegt – fertig. Der Spielplan kommt währenddessen in die Tischmitte wo anschließend der zusammengebaute Baum an den Spielplan gestellt wird. Der älteste Spieler nimmt derweil alle zwölf Bauwürfel und mischt sie, danach legt er sie zufällig und eng aneinander auf die zwölf Felder des Bauplatzes vor dem Baum.

Die drei Wetterplättchen werden hingegen mit der Rückseite nach oben auf die drei dafür vorgesehenen Felder auf dem Spielplan gelegt. Die 21 runden Bauplättchen werden verdeckt gemischt und in drei gleichhohe Stapel (je sieben Plättchen) aufgeteilt. Die Stapel werden so auf die drei Felder im Schuppen platziert, dass die Vorderseiten mit den Werkzeugen, dem Holz usw. zu sehen sind. Das Dach wird neben dem Spielplan bereitgelegt, dann kann die erste Spielrunde beginnen!

Nachdem wir die Vorbereitungen hinter uns gebracht haben, kann der Spielspaß endlich starten. Der jüngste Spieler macht den ersten Zug und wählt eines der obersten Bauplättchen von einem der drei Stapel aus und legt es auf ein Feld der Wiese.  Dabei sollte der Spieler immer versuchen, ein Bauplättchen auszuwählen, das noch nicht auf der Wiese liegt. Denn eure Aufgabe ist es, die Bauplättchen den Bauregeln entsprechend nebeneinander auf die Wiese zu legen um mithilfe dieser Kombination die erste Plattform auf den Baum zu setzen. Dabei gelten natürlich auch allerhand gesonderte Regeln. So besteht eine Etage beispielsweise aus vier Bauwürfeln, wovon die Würfel mit Fenster ausschließlich vorne rechts gebaut werden dürfen. Ähnlich verhält es sich mit der Tür, die nur in die unterste Etage vorne links gesetzt werden kann. Besteht eine Etage aus vier Bauwürfeln, können sich die Spieler dazu entschließen eine weitere Etage zu bauen – oder das Dach. Die Entscheidung eine zweite oder dritte Etage zu bauen, treffen dabei alle Spieler gemeinsam.

Unser Baumhaus // Amigo

Unser Baumhaus // Amigo

Unser Baumhaus // Amigo

Unser Baumhaus // Amigo

Unser Baumhaus // Amigo

Unser Baumhaus // Amigo

Unser Baumhaus // Amigo

Unser Baumhaus // Amigo

Das Ende einer Spielrunde ist, sobald ein Spieler ein Bauplättchen von einem Stapel nimmt und darunter das Bauplättchen „Sonne und Wolke“ zum Vorschein kommt. Denn jetzt wird es für den Rest der Spielrunde schwieriger einen Bauwürfel zu bauen. Das genommene Bauplättchen wird zwar ganz normal auf die Wiese gelegt, aber alle restlichen Bauplättchen dieses Stapels müssen ebenfalls neben den Spielplan gelegt werden. Zusätzlich wird das erste Wetterplättchen auf dem Spielplan umgedreht. Die Spieler können ab jetzt nur noch die Bauplättchen in den beiden verbliebenen Stapeln verwenden. Beendet ist auch hier wieder die Runde, wenn alle drei Stapel leer sind.

Ziel des Spiels ist es, mindestens eine Etage vollständig gebaut zu haben und auf das Baumhaus ein Dach zu setzen. Verloren hat man hingegen, wenn nach drei Spielrunden auf dem Baumhaus kein Dach errichtet werden konnte oder der Bauwürfel mit der Tür nicht entdeckt und daher nicht gebaut worden ist.

Auch für die zweite oder dritte Spielrunde werden alle 21 Bauplättchen neben dem Spielplan verdeckt gemischt. Nachdem im Schuppen drei gleichhohe Stapel gebildet worden sind, werden genau wie in der ersten Spielrunde weitere Bauwürfel gebaut.

Sobald das Bauplättchen „Sonne und Wolke“ aufgedeckt wird, muss natürlich auch eines der Wetterplättchen umgedreht werden. In der dritten Runde bedeutet dies: Starker Wind kommt auf und fegt einen Bauwürfel von der obersten Etage. Alle Spieler entscheiden darüber, welcher der Würfel vom Baumhaus genommen werden soll und der Spieler, der am Zug ist, legt ihn auf den Bauplatz zurück. Dadurch wird es noch schwieriger das Baumhaus rechtzeitig zu vollenden.

Unser Baumhaus von AMIGO / Fazit

Im Großen und Ganzen handelt es sich hierbei um einen spannenden Bauspaß für kleine Handwerker, der Anfangs etwas schwer zu verstehen war, nach einigen Spielrunden allerdings durchaus verständlich erschien. Besonders gut gefällt mir der Aspekt, dass es hier weder Gewinner noch Verlierer gibt, so vermeidet man traurige Gesichter und fördert zeitgleich das Gruppengefühl. Denn entweder man gewinnt oder verliert gemeinsam!

Das Spiel von AMIGO eignet sich hervorragend für Kinder ab 5 Jahren und beansprucht circa 20 Minuten Zeit. Ein idealer Zeitvertreib an tristen Regentagen der enorm viel Freude bereitet und seither keineswegs mehr wegzudenken ist.

 

Janine

*Die Produkte wurden mir kostenfrei und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Share on
Previous Post Next Post

Das könnte dir auch gefallen

2 Comments

  • Reply Nici

    Huhu meine liebe.

    Oh das klingt ja genau richtig für meinen kleinen Mann.
    Schöne Vorstellung, die nicht so viel verrät und einem sehr neugierig darauf macht.

    Liebe Grüße

    11. Juli 2016 at 11:28
    • Taynara
      Reply Taynara

      Wäre ja langweilig wenn man vorab schon das komplette Spiel verrät^^

      11. Juli 2016 at 11:37

    Leave a Reply